Kilimanjaro-Touren und Safaris
Über uns      Reiseangebote      News/Events      Fotogalerie      Kundenfeedback      FAQ      Kontakt      AGB      Impressum      Home             deutsch | English

Mount Kilimanjaro Trekking 

Der Kilimanjaro - das Dach Afrikas

Das ist der Kilimanjaro! Kaum ein anderer Berg der Welt verzaubert die Menschen so sehr und zieht sie in seinen Bann wie der Kilimanjaro, der höchste frei stehende Berg Afrikas mit 5895 m Höhe. Er liegt nur 205 Meilen (ca. 330 km) südlich des Äquators im Nordosten Tansanias nahe dem Indischen Ozean. Sein schneebedeckter Gipfel thront majestätisch über der afrikanischen Ebene. Seine gewaltige Ausmaße haben einen großen Einfluss auf Klima, Vegetation und Tierwelt des Landes.Der Kilimanjaro wurde erstmals 1889 von dem Deutschen Hans Meyer und Ludwig Purtscheller aus Österreich bestiegen.Er besteht aus drei erloschenen Vulkanen: Kibo (5,895 m), Mawenzi (5,149 m) und Shira (3962 m). Die Besteigung des Kilimanjaro verlangt keine bergsteigerischen Fähigkeiten und  kann von jedem Gesunden und sportlich Ambitionierten in Angriff genommen werden. 

Der Kilimanjaro ist außerdem der höchste Berg der Welt, der nicht Teil einer Bergkette ist. Seine Besteigung ist die Anstrengung wert. Selbst jemand, der ursprünglich nicht vorhatte, den höchsten Berg Afrikas zu besteigen, würde wahrscheinlich seine Meinung ändern, sobald er den Kilimanjaro von der Stadt Moshi aus erblickt hat. Der Ort liegt auf einer Höhe von etwa 1200 m und ist bekannt für seine qualitativ hochwertigen Arabica-Kaffeebohnen.



ROUTEN AUF DEN MOUNT  KILIMANJARO


Es gibt insgesamt 5 Hauptrouten, auf denen der Kilimanjaro bestiegen werden kann. Jede davon hat ihre besonderen Attraktionen- und die Frage, welche man nehmen soll und welche nicht, bereitet viele Bergsteigern Kopfzerbrechen. Deshalb laden wir Sie ein, unsere weitreichende Erfahrung zu nutzen.Mit uns können Sie den Berg auf einer der drei besten Hauptrouten besteigen. Unsere erfahrenen Profis bieten jedem unserer Klienten den bestmöglichen Service und die größtmögliche Sicherheit. Unsere Stärke liegt in der professionellen, freundlichen, kompetenten und individuellen Beratung und Planung Ihrer Safari. Jeder Mitarbeiter unseres Teams hat viel eigene Erfahrung und Wissen.Alle Anfragen werden selbstverständlich schnell und persönlich beantwortet.


TREKKING TOUR - DIE MACHAME ROUTE

 8 Tage /
 7 Nächte - 7 Tage am Berg

Trekking zum Kilimanjaro

Die Besteigung des Kilimanjaro über die Machame Route ist ein besonderes Erlebnis. Diese Route ist relativ bequem und landschaftlich die schönste Aufstiegsvariante.Sie bietet ein fantastisches Panaroma über das Moorland und ist weniger anstrengend als die Umbwe oder Rongai Route. Sie zählt zu den "Wildnisrouten". Viele Bergsteiger wählen sie wegen der Camps auf der Strecke, der Beschaffenheit des Weges, der günstigen Anpassung an die Höhe durch kürzere Wegzeiten und einen zusätzlichen Tag zum Akklimatisieren.Man kann 6 oder 7 Tage für den Aufstieg verwenden.

1 Tag: Am Kilimanjaro Airport Begrüßung durch den den Transferfahrerund Fahrt zum Hotel nach Moshi. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, entspannen Sie im Hotel oder unternehmen Sie einen Stadtbummel durch die Kleinstadt Moshi. Am Abend erfolgt die Vorbesprechung für die morgige Besteigung.
Übernachtung / Frühstück und Abendessenn.

2 Tag: Machame Gate (1,800m) - Machame Camp (3,000m)
Am Morgen werden Sie im Hotel abgeholt und erreichen nach ca. 45min Fahrt den Parkeingang des Kilimanjaros auf 1,800m Höhe. Während Ihr Guide die Eintrittsformalitäten erledigt, können Sie dem bunten Treiben der Bergmannschaften zusehen. Sie bekommen eine Lunchbox und Wasser.Dann beginnt das Abenteuer Kilimanjaro, durch dichten Bergregenwald steigen Sie in etwa 5 bis 6 Std bis zum Waldgrenze,wo die Moorlandheid beginnt.Mit etwas Glück können Sie sogar die schwarzweißen Colobus Affen in den Baumkronen beobachten.Abendessen und Übernachtung im Machame Camp (3,000m). F.M.A.

3 Tag:
Machame Camp (3,000m) - Shira Camp (3,840m)
Nach dem Frühstück verlassen Sie die sumpfigen Niederungen des Regenwaldes und folgen einem ansteigenden Pfad durch ein Tal und setzen Ihren weg entlang steiler Abbrüche fort. Von diesen Abbrüchen aus sieht man die drei Gipfel des Kilimanjaro: Kibo,Mawenzi und Shira Plateau.Eine Wanderung von ca. 5 bis 6 Std. bringt uns auf 4,600m direkt unter den Lava Tower und wieder hinunter zum Great Barranco Valley Camp. Der Blick auf die Great Breach Wall ist von diesem Camp aus besser als von jedem anderen Punkt des Berges.Übernachtung im Shira Camp (3,840m). F.M.A.

4 Tag: Shira Camp (3,840m) - Barranco Camp (3,950m)
Heute Gehzeit ca. 5 bis 6 Std.Nach dem Mittagessen hinter einem Felsrand steigen Sie ab bis zur Barranco Camp. Von hier haben Sie einen grandiosen Blick auf den mächtigen vergletscherten Kiborand und die Breach Wall.Ubernachtung im Barranco camp (3,950m).F.M.A.

5 Tag: 
Barranco Camp (3,950m) - Karanga Camp (3,960m)
Nach einem reichhaltigen Frühstück wird die Wanderung in Richtung steile Barranco Wand fortgestzt.Von dort hat man eine gute Nahsicht auf den kleinen Penck Glacier (Gletscher) und den Western Breach. Es dauert ca. 2 bis 3 Std. um aus dem Barranco Tal herauszusteigen und bis auf über 12,890 Fuß zu gelangen. Wir queren dann unterhalb der Gletscher an den Südhängen des Kilimanjaro, bevor wir in das Karanga Tal absteigen, um dort zu übernachten. Hier gibt es ausgezeichnete Möglichkeiten, den großartigen Western Breach und die Barranco Walls zu fotografieren und um Trinkwasser aus den Bächen des Gletschers aufzunehmen. Die Träger schlagen die Zelte auf, während der Koch eine leckere Mahlzeit und heißen Tee zubereitet.Übernachtung Karanga Camp. F.M.A.
 
6 Tag:
Karanga Camp (4,200m) - Barafu Camp (4,600m) - Uhuru Gipfel (5,895m)
Heute geht es durch die alpine Wüstenlandschaft einen langen Bergkamm hinauf.Nach einer Gehzeit von ca. 4 - 5 Stunden ist das Ziel, das Barafu Camp auf 4,700 Meter erreicht.Nun können Sie sich ausruhen und sich auf die Gipfeletappe vorbereiten.Nach einem kräftigen Abendessen folgt eine kurze Nacht in Ihrem Zelt.Der Aufstieg beginnt gegen 00:00 Uhr nach einem wärmenden Tee und einigen Keksen zur Stärkung. Im Schein der Stirnlampe geht es nun die steilen Ascheflanken des Kibos hinauf. Dies wird es uns ermöglichen, am Morgen am Kraterrand zu sein. Als Belohnung erleben wir den schönsten Sonnenaufgang ganz Afrikas! Diese frühe Zeit ermöglicht auch einen fantastischen Blick auf die drei höchsten Gipfel Afrikas, Mawenzi, Shira und Kibo. Nachdem wir die Aussicht vom Uhuru Peak (Freiheitsgipfel) genossen haben, beginnen wir den Abstieg zurück zum Barafu Camp, um dort etwas zu essen und trinken.  

7 Tag:
Barafu Camp (4,700m)  - Uhuru Gipfel (5,895) - zum Mweka Camp (3,100m)
Nach einer kurzen Rast packen wir unsere restliche Ausrüstung und steigen zum letzten Camp am Berg ab, zur Mweka Camp.Der weitere Abstieg zum Mweka Camp auf 3,100m ist nicht mehr so steil, aber noch sehr lang. Diesen Abstieg dauert ungefähr 6 bis 7 Stunden.Übernachtung Mweka Camp. F.M.A. 

8 Tag: Abstieg - Mweka Camp (3,100m) - Mweka Gate (1,500m)
Nach dem Frühstück starten Sie den letzten Abschnitt der Tour. Durch den Regenwald führt der Weg hinab zum Mweka Gate,um die goldenen Urkunden für die Besteiger des Uhuru Peak abzuholen. Gratulation! Unsere Fahrzeuge warten bereits. Wir fahren zurück zum Hotel, um eine heiße Dusche und ein köstliches Essen zu uns zu nehmen. Wer anschließend nicht auf Safari geht, wird für den Rückflug zum Kilimanjaro Airport gebracht. (Abendessen.)

 


TREKKING TOUR - DIE MARANGU ROUTE
 

6 Tage / 5 Nächte - 5 Tage am Berg 

Camp am Kilimanjaro

Das Dorf Marangu liegt 7km vom Eingang des National Park Gate entfernt, ein hübsches Dorf mit einer alpinen Atmosphäre. Die klassische Marangu Route oder auch Coca-Cola Route genannt wird von vielen Bergsteigern genutzt, da sie eine der Leichtesten ist und die Übernachtung in Hütten stattfindet. Der Marangu Markt bietet eine Fülle von frischen tropischen Früchten, Gemüse und Kaffee, der dort zahlreich wächst.Man kann 5 oder 6 Tage für den Aufstieg verwenden.

1 Tag: Am Kilimanjaro Airport Begrüßung durch den den Transferfahrerund Fahrt zum Hotel ins Bergdorf Marangu . Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, entspannen Sie im Hotel oder unternehmen Sie einen Stadtbummel durch die Bergdorf Marangu. Am Abend erfolgt die Vorbesprechung für die morgige Besteigung.Übernachtung / Frühstück und Abendessenn.. 

2 Tag: Marangu Gate (1,840m) - Mandara Hütte (2,670m)
Die Fahrt von Moshi zum Marangu Park Gate (1,840 m) dauert ca. 40 Minuten. Am Parkeingang warten Träger und Führer, um die Lebensmittel und Ausrüstung zusammenzustellen, die den Berg hinauf transportiert werden. Dann bekommen Sie ein Lunchpaket und sind zum Aufstieg bereit, der durch den Regenwald zur Mandara Hütte führt (2,750m). F.M.A.
. 
3 Tag: 
Mandara Hütte (2,670m) - Horombo Hütte (3,720m)
Wir verlassen die Waldlichtungen und folgen dem ansteigenden Pfad im offenen Moorland zur Horombo Hütte (3700 m).Genießen Sie die gigantische Aussicht! Abendessen und Übernachtung. F.M.A.

4 Tag: 
Horombo Hütte ( 3,720m) - Kibo Hütte (4,700m)
Beim Aufsteigen passieren wir die letzte Wasserstelle und gehen weiter zum Sattel zwischen Kibo und Mawenzi bis zur Kibo Hütte (4,700m). Abendessen und Übernachtung. F.M.A.

5 Tag: Kibo Hütte ( 4,700) - Uhuru Gipfel (5,895m)
Gegen Mitternacht nehmen Sie ein leichtes Frühstück zu sich und machen sich auf den Weg zum Gillman's Point ( 5,681m Höhe), der am großen Rand liegt. Dazu benötigen Sie ca. 6 Stunden. Von dort aus ist es nur noch 43 Minuten erreichen anschließend  den ''Uhuru Gipfel den höchsten freistehenden Berg der Welt (5,895 m). Erleben Sie einen unvergesslichen Sonnenaufgang. Jeder ist überglücklich, es geschafft zu haben, und für viele ist dies ein Höhenrekord! Nach einigen tollen Bildern erfolgt der Abstieg zur Horombo Hütte. Abendessen und Übernachtung in der Horombo Hütte. F.M.A.

6 Tag: Abstieg - 
Horombo Hütte ( 3,720m) - Marangu Gate (1,840m)
Wir steigen den Tag über ab zum Parkeingang, Pickniclunch auf den Weg zum Marangu Gate. Gesamtwanderzeit von ca. 6 Stunden. Am Gate erhalten Sie eine Gipfelurkunde. Danach Rückfahrt zum Hotel für eine heiße Dusche und ein geschmackvolles Essen und Sie Ihren Gipfelerfolg feiern können. Transfer zum Kilimanjaro Airport für den Heimflug für diejenigen, die keine Safari gebucht haben.    




TREKKING TOUR - DIE LEMOSHO ROUTE
 
9 Tage / 8 Nächte - 8 Tage am Berg


Der Weg führt uns durch den Bergwald. Diese Route ist ebenfalls wunderschön und attraktiv, weil sie weniger begangen wird und Zeit zum Akklimatisieren schenkt. Sie verläuft etwa parallel zur ersten, beginnt aber etwas weiter im Norden des Londrossi Gate. Der Weg bietet einen großartigen Blick auf das Shira Plateau, das Moorland und die Bergzonen. Bei dieser Routenführung genießen Sie auch einen exzellenten Blick auf den Kilimanjaro Peak und erleben den wunderschönen Sonnenaufgang am Berg. An einem guten Tag können Sie die schwarzweißen Colobus-Affen, Elefanten und Vögel sehen. Deshalb begleitet uns an einigen Tagen ein bewaffneter Ranger. Auf der Shira Route werden die Bergsteiger mit dem Fahrzeug (Jeep-Land Rover) zu einem Wegepunkt geführt, der viel höher liegt als der Punkte der Machame Route. Das spart Zeit und gibt der Gruppe die Möglichkeit, sich an die Höhe zu gewöhnen.Man kann 7 oder 8 Tage für den Aufstieg verwenden. 

1 Tag: Am Kilimanjaro Airport Begrüßung durch den den Transferfahrerund Fahrt zum Hotel nach Moshi. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, entspannen Sie im Hotel oder unternehmen Sie einen Stadtbummel durch die Kleinstadt Moshi. Am Abend erfolgt die Vorbesprechung für die morgige Besteigung. Übernachtung / Frühstück und Abendessenn.

2 Tag: Londorossi Gate (2,100m) - Big Tree Camp (2,750m)
Nach dem Frühstück fahren wir etwa 1 Stunde zum Londorossi Gate (2,251 m). Dort müssen Reisepassnummer, Parkgebühren und weitere persönliche Daten ins Parkregister eingetragen werden. Währenddessen können Sie Ihre Träger kennenlernen, die das Gepäck den Berg hoch bringen werden.Wir fahren mit dem Jeep (Land Rover 4WD) weiter hinauf zum Ausgangspunkt
für unsere Besteigung, Mti Mkubwa (''großer Baum'') auf ca. 2,300 m. Von dort steigen wir durch den Regenwald zum Mti Mkubwa Camp (2,750 m), Gehzeit etwa 4 Stunden. Abendessen und Übernachtung im Mti Mkubwa Camp. F.M.A.

3 Tag: Big Tree Camp (2,750m) Shira Camp 1 (3,720m)
Nach dem Frühstück starten wir den Weg zum Shira Camp 1 (ca. 6 Std.). Wir lassen uns Zeit beim Gehen über das Shira Plateau Caldera und durch die Moorland-Zone. Weiter geht's zum Shira Tal, dort nehmen wir auf halbem Weg unseren Lunch ein. Anschließend durchqueren wir eine Hochwüste, Shira Plateau, Shira Cave und gelangen hinauf bis zu unserem nächsten Lager, Shira Camp 1. Abendessen und Übernachtung im Shira Camp 1. F.M.A.

4 Tag: Shira Camp 1 (3,720m) - Shira Camp 2 (3,840m)
Aufstieg zum Lava Tower Camp. Gehzeit etwa 5 bis 7 Std. Wir verlassen die Moorlandzone. Jetzt kann man im Westen die Shira Cathedral, Shira Hill und die Halbwüste sehen. Wir ändern unsere Richtung nach Südosten hin zum Lava Tower. Hier machen wir eine Lunchpause und gehen dann weiter zum Camp am Fuße des Lava Tower. Von dort haben Sie eine wunderbare Nahsicht auf das Shira Plateau und den blauen Gletscher. Sie möchten ein fantastisches Panorama genießen? Dann können Sie den Lava Tower noch besteigen, bevor wir einen steilen Felsenpfad hinabklettern, der auf die Route zum Shira Camp 2 stößt. Abendessen und Übernachtung. F.M.A.

5 Tag:  Shira Camp 2 (3,840m) (Baranco Camp (3,950m)
Heute Gehzeit ca. 5 bis 6 Std.Obwohl wir langsam gehen, gewinnen wir rasch an Höhe, da der Weg nun steiler wird. Auf ca. 3.800 m erreichen wir eine Ebene, auf der wir Mittagspause machen.Nach dem Mittagessen hinter einem Felsrand steigen Sie ab bis zur Barranco Camp. Von hier haben Sie einen grandiosen Blick auf den mächtigen vergletscherten Kiborand und die Breach Wall.Die gesamte Breite des Kibo ist von diesem Plateau aus zu sehen. Links die Lent Group, oberhalb der Gardner Glacier, die Western Breach bis zum Heim Glacier mit der Breach Wall. Gegen Westen öffnet sich das Plateau und der gesamte Kamm mit dem Klute Peak (3,955) ist sichtbar. Ubernachtung im Barranco camp. F.M.A.

6 Tag: Baranco Camp (3,950m) - Karanga Camp (4,200m)
Dies wird ein Tag zum Erholen, 3 bis 4 Std., bevor es in Richtung Gipfel geht. Nach dem Frühstück steigen wir langsam durch eine Felswand zum Barafu Camp hinab. An einem klaren Tag kann man den Bergsattel und den Mawenzi (5,149 m) im Osten sehen. Während wir weiter das Karanga Tal durchqueren, sehen wir unseren Berg sehr nahe. Während der Koch das Abendessen bereitet, wird die Ausrüstung von unserem Bergführer kontrolliert und die Gipfelbesteigung besprochen. Freuen Sie sich auf das Finale: auf die Besteigung des höchsten Berges Afrikas! Abendessen und kurzer Schlaf. F.M.A.

7 Tag: Karanga Camp (4,200m) - Barafu Camp (4,700m) - Uhuru Gipfel (5,895m)
Der Aufstieg beginnt gegen 00:00h nach einem wärmenden Tee und einigen Keksen zur Stärkung, bei klarem Himmel können Sie einen fantastischen Sternenhimmel bewundern. Wir werden sehr langsam gehen (Pole Pole) und viel trinken. Nach 5- 7 Stunden nächtlichen Aufstiegs erreichen Sie den Stella Point.Gegen 7 Uhr morgens stehen Sie hoffentlich bei einem wunderschön Sonnenaufgang auf dem ''Uhuru Peak'', dem Gipfel des Kilimanjaro (5,895 m). Wer den ''Uhuru Peak point" erreicht, hat zweifellos die Herausforderung des Kilimanjaro bestanden und darf sich stolz in das Gipfelbuch eintragen.

8 Tag: Uhuru Gipfel (5,895m)-Mweka Camp (3,100m) 

Am Gipfel des Kilimanjaro
Gipfeltag! Der weitere Abstieg zum Mweka Camp auf 3,100m ist nicht mehr so steil,aber noch sehr lang.Diesen Abstieg dauert ca. 6 bis 7 Stunden.Abendessen und Übernachtung Mweka Camp.F.M.A.

9 Tag: Abstieg - Mweka Camp (3,100 m) - Mweka Gate (1,500m)

Wir steigen durch
dichten Regenwald ab zum Mweka Gate und fahren zurück zum Hotel zu einer dringend notwendigen erholen und im Pool schwimmen und zum Essen. Wer nicht weiter auf Safari geht, wird am Abend für seinen Rückflug wieder zum Airport gebracht.





TREKKING TOUR - DIE RONGAI ROUTE
 

7 Tage/ 6 Nächte - 6 Tage am Berg  


Die Route beginnt in Rongai Dorf im Nordosten des Kilimandscharo an der Grenze zu Kenia und führt über die trockene Nordseite des Kilimandscharo nach Süden. Angenehme Steigung, sehr abwechslungsreich, tolle Flora und Wüstenrouten und Savanne - aufgrund der niedrigeren Niederlaschlagsmengen und der dadurch geringeren Vegetation.Man kann 6 oder 7 Tage für den Aufstieg verwenden.

1 Tag: Am Kilimanjaro Airport Begrüßung durch den den Transferfahrerund Fahrt zum Hotel nach Moshi. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, entspannen Sie im Hotel oder unternehmen Sie einen Stadtbummel durch die Kleinstadt Moshi. Am Abend erfolgt die Vorbesprechung für die morgige Besteigung.Übernachtung / Frühstück und Abendessenn.

2 Tag:  Rongai Gate (2000m) - Simba Camp (2,800m)
Nach dem Frühstück fahren Sie von Moshi zum Rongai Gate (2,100 m Höhe). Sie steigen durch dichten Regenwald hinauf zum Simba Camp auf 2,900 m, Gehzeit 5 bis 6 Stunden mit zwischenzeitlichem Picknick Lunch. Abendessen und Übernachtung im Simba Camp. F.M.A.

3 Tag: Simba Camp ( 2,800m) - Kikelewe Camp (3,650m)
Nach dem Frühstück starten wir den Weg zum Kikelewa Camp (3,700 m), Gehzeit 6 bis 7 Stunden. Sie genießen die grandiose Landschaft und steigen durch immer noch üppige Vegetation langsam zur Kikelewa Höhle. Abendessen und Übernachtung im Kikelewa Camp. F.M.A.

4 Tag: Kikelewe Camp ( 3,650m) - Mawenzi Camp (4,330m)
6 bis 7 stündige Wanderung zum Mawenzi Camp auf 4,350 m.Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf die östlichen Eisfelder des Kibo und Mawenzi. Abendessen und Übernachtung im Mawenzi Camp. F.M.A.

5 Tag: Mawenzi Camp (4,330m) - School Camp (4,750m)
Heute führt unsere Wanderung direkt über den Kibo Sattel, der zwischen den zwei Vulkanen Mawenzi und dem thronenden Kibo liegt. Während Sie die alpine Wüste des Sattels überqueren, eröffnet die Landschaft wundervolle Rundblicke und den ganzen Tag über haben Sie den Kibo (Kilimanjaro) vor sich im Blickfeld. Schließlich können Sie auch den sich zum Gipfel windenden Pfad an den Flanken des Berges erkennen. Halten Sie Ausschau nach den schwer auszumachenden Elenantilopen, die größte Antilopenart der Welt, die auch in dieser Zone der großen Höhe lebt. Kurz vor unserem heutigen Tagesziel geht es nochmals steil bergauf über Felspassagen. Zwischen großen Felsbrocken liegt unser Camp für die kommende Nacht - die School Hut. F.M.A.

6 Tag: Kibo Hütte (4,703m) - Uhuru Gipfel (5,895m)
Finale-Tage! Die Gipfeletappe beginnt kurz nach Mitternacht. Nach einem kleinen, leichten Frühstück geht es die Steilen des Gipfelbereichs hinauf, vorbei an der Hans Meyer Cave. Am Gillman's Point 5700 m Höhe, und Sie gehen am Kraterrand entlang, um dann zum Uhuru Gipfel (5895 m) aufzusteigen. Erleben Sie einen unvergesslichen Sonnenaufgang und eine schöne Berglandschaft. Genießen Sie den faszinierenden Ausblick von höchsten Berg Afrikas. Nach einigen tollen Bildern erfolgt der Abstieg zurück zu den Kibo Hütten. Nach einem kräftigen Mittagessen können Sie sich kurz entspannen und steigen dann weiter zur Horombo Hütte. Ruhezeit beim Horombo, Abendessen und Übernachtung in der Horombo Hütte. F.M.A.

7 Tag: Horombo Hütte (3,720m) - Marangu Park Gate (2,600m)
Nach einem kräftigen Frühstück und 4 bis 6 Stunden Abstieg erreichen Sie wieder das Marangu Gate am frühen Nachmittag. Nach Aushändigung der Gipfelurkunde bringen wir Sie zurück ins Hotel nach Moshi, für eine heiße Dusche und ein geschmackvolles Essen. Und Sie können Ihren Gipfelerfolg feiern. Transfer zum Kilimanjaro Airport für den Heimflug für diejenigen, die keine Safari gebucht haben.



       Mount  Meru Trekking

Mount Meru


Der Mount Meru ist mit 4,566m der zweithöchste Berg in Tanzania und der fünfthöchste Afrikas. Er liegt wenige Kilometer nördlich von Arusha und 45 km westlich vom Kilimanjaro (5,895m). Wie auch der Kilimanjaro ist der Mount Meru durch vulkanische Aktivitäten entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs entstanden. Seine letzte Eruption war 1910 und ein paar Jahre davor, etwa 1880 entstand der kleine Aschekegel (Ashcone, 3,667m) in seiner Mitte. Mit einen bewaffneten Ranger kommen wir vorbei an Giraffen, Gnus, Elefanten Zebras und Warzenschweinen. Und wenn man über die Wolkenschicht Richtung Osten schaut, sieht man den Kilimanjaro, wie er aus der Wolkendecke herausragt. Der Meru steht für die meisten Berg Interessierten im Schatten seines großen Nachbarn, dem Kilimanjaro.




4 Tage / 3 Nächte - 4 Tage am Berg


1 Tag: Von Hotel - Momela Gate (1,500m) -Miriakamba Hütte (2,500m)
Am Momela Gate werden die notwendigen Papiere ausgefüllt. Dann kann die Bergbesteigung beginnen. Die Wanderung führt uns durch den Regenwald am Fuße des Mt Meru entlang vielzähliger Gebirgsbächen und Wasserfällen. Je höher wir kommen, desto mehr sind die Bäume überzögen von dickem Moos und es hängen lange Flechten herab.  Sie werden begleitet durch einen bewaffneten Ranger, da Sie hier Büffeln begegnen können.

2 Tag: Miriakamba Hütte (2,500m) - Saddle Hütte ( 3,570m)
Nach dem Frühstück verlassen Sie die Miriakamba Hütte und wandern zum Little Meru. Little Meru ist ein niedrig gelegener Gipfel auf 3820 Metern Höhe. Hier machen Sie Mittagspause und können Fotos von der Umgebung und der prächtigen Aussicht nehmen. Wenn man zurück in Richtung Osten blickt, sieht man in ca. 9 km Entfernung die Momella Seen und davor die Hatari Lodge. Danach wandern Sie zur Saddle Hütte. F.M.A.

3 Tag: Saddle Hütte (3,570m) – Gipfel des Mount Meru (4,566m) – Saddle Hütte (3,570m)
Die Meisten starten mitten in der Nacht, so um drei Uhr, damit sie über dem Kilimanjaro die Sonne aufgehen sehen. Es ist allerdings erst noch ein recht beschwerlicher Weg über den steilen Bergrücken bis hin zum Gipfel. Früh morgens ist oft kein Wölkchen am Himmel. So haben Sie die beste Aussicht auf Arusha und die Massai Steppen. Des weiteren sehen Sie von dort den Kilimanjaro und zwei andere Vulkane, den Kitumbeini und Ol Doinyo Lengai. Letztgenannter ist ein aktiver Vulkan, den Sie auch besteigen können. F.M.A.

4 Tag: Saddle Hütte (3,570m) – Momela Gate (1,500m)
Nach dem Frühstück wandern Sie gemütlich hinunter und genießen die weiten Aussichten. Bei der Rückkehr wird Ihnen ein Zertifikat ausgereicht, auf dem steht, dass Sie den Mt Meru erfolgreich bestiegen haben. Danach werden Sie zum Hotel zurückgebracht und können Sie sich eine sich wohlverdiente warme Dusche nehmen oder sich im Swimmingpool erfrischen und Ihren Gipfelerfolg bei einem kühlen Getränk genießen. M.A.




KILIMANJARO - LISTE DER BERGAUSRÜSTUNG


Die Gegenstände auf dieser Liste sind ausgewählt worden, um Ihnen größtmögliche Annehmlichkeit und Sicherheit während der Tour zu gewährleisten. Sollten Sie Fragen zu einzelnen Punkten auf der Liste oder zu Ihrer eigenen Tourenausrüstung haben, wenden Sie sich an uns.

. Für Kopf und Gesicht: Sonnenhut zum Schutz gegen die Äquatorsonne,Sonnenbrille: IREX - Schutzfaktor 100 (wichtig zum Schutz der Augen gegen die Tropensonne) oder eine Gletscherbrille sowie Sonnencreme oder Sun Blocker.

. Für den Körper: regendichte Jacke/Windhemd: Material Goretex, Regenponcho. Handschuhe: Ein Paar dicke (Wolle o.Ä.), ein Paar leichte zum Wandern, Shorts: Goretex Material, lange Hosen (eventuell zum Umwandeln in Shorts), Unterwäsche: 2 Paar lang, Wolle oder Synthetik 

. Für die Füße: dünne Socken: 3 Paar (sie halten die Füße trocken und verhindern Blasen), Dicke Socken: 5 Paar zum Warmhalten beim Gehen, Wanderstiefel: 1 Paar mittelschwer, groß genug, um zwei Paar Socken tragen zu können. Gamaschen: 1 Paar hohe von guter Qualität, um Sand, Steine und Schnee fern zu halten,Sandalen oder offene Schuhe für das Lager nach dem Wandern, Schlafsack: Auf dem Berg kann die Temperatur nachts auf Minusgrade fallen, also einen warmen Schlafsack! Thermomatte.

. Zum Trinken: Wasserflaschen: 2 Einliterflaschen mit großer Öffnung aus Plastik, Wasserreinigung (Wasserbehandlung). Wir empfehlen kristallines Jod für das Trinkwasser am Berg. 

. Zum Tragen der Ausrüstung: Rucksack ohne Tragegestell: Mittlere Größe für persönliche Ausrüstung wie Kamera, Wasser für den Tag und warme Kleidung. Rucksackschutz: Sollte wasserdicht sein zum Gehen im Regen, Seesack / Matchsack: mittlere Größe, um die Ausrüstung den Berg hinauf zu transportieren (wird von Trägern hinaufgetragen), Plastiksack: mindestens 2, um den Schlafsack und alle Kleidungsstücke auf den Berg zu bringen, dort kann es jederzeit regnen. 

. Zur persönlichen Gesundheit und Annehmlichkeit: Taschenmesser, Taschenlampe, Stirnlampe: notwendig am Gipfeltag und im Lager (genügend Batterien!), persönlicher Verbandskasten und Arzeneibehälter.
Je nach persönlichem Geschmack: Getränkepulver (Magnesium, Vitamine etc.) Handtücher (zu empfehlen sind sie aus Viskose).


Empfohlene medizinische Mittel Wichtig! Bitte vor Kauf erst mit einem Reisemediziner besprechen!
Medizin gegen: Höhenkrankheit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Verstauchungen, Erkältung / Grippe, Schnitte und Abschürfungen sowie Pflaster und Bandagen. Etwas gegen Sonnenbrand und zur Behandlung der Augen.